16. Februar 2013

Samstagsfrühstück deluxe - Kaiserschmarrn


Ich erinnere mich noch genau an den absolut besten Kaiserschmarrn, den ich je ass. Vor etwa eineinhalb Jahren im Teamweekend in einem Wellnesshotel. Mit Rosinen, die wahrscheinlich in einen Schnaps eingelegt worden sind, bevor der Schmarrn gebacken wurde. Das war übrigens in Österreich, wo Kaiserschmarrn ja bekanntlich herkommt. :D
Die haben's drauf!

Meine Version hier schmeckt auf ihre eigene Art sehr lecker, kein Weissmehl und nicht so viel Zucker. Mit Kirschen (TK) statt Rosinen.

Süsse, warme Frühstücke > alle anderen Frühstücke

Ich hab mich beim Rezept an den Kaiserschmarrn 2.0 von Leckerlutionär orientiert. :)

Zutaten
  • 100ml Mandelmilch
  • 1 EL Maizena
  • 4 gehäufte EL Vollkornmehl
  • 1TL Backpulver
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • 1-2 EL Rohrzucker
  • Margarine 
  • Hand voll Kirschen (TK, aufgetaut)
  • (Puderzucker)
Alle trockenen Zutaten mischen, mit Mandelmilch auffüllen und mit einem Schneebesen verrühren. Eine beschichtete Pfanne aus"buttern" und das Gemisch auf mittlerer Stufe etwa 3-5 Minuten braten. Wenn sich anfangen Bläschchen zu bilden den Fladen in 4 Stücke teilen und wenden. Nochmals 3-5 Minuten ausbacken und dann mit zwei Pfannenwendern in Stücke reissen. Kirschen dazugeben und nochmals ein bisschen braten lassen (so entstehen die tollen violetten Flecken, hehe).

Mit Puderzucker bestreuen und geniessen.


Ich vergass zwar den Puderzucker, bei mir gab's dafür noch etwas Yofu, Kirschsaft und eine Kiwi. Vanillesauce wäre sicherlich auch sehr lecker.

Wer den Geschmack von Vollkornmehl nicht mag, kann natürlich auch einfach Weissmehl nehmen.

Kommentare:

  1. ..wow..sieht toll aus..mhhh Kaiserschmarn gab's bei mir schon sooo lange nicht mehr...ich komm gerade drauf, dass es seit ich vegan leben noch keinen Kaiserschmarn gab...oh du meine Güte..Danke für den Hinweise...

    schönen Abend, liebe vegane Grüße,
    miss viwi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vegan hatte ich schon Pancakes und Waffeln, nun noch den Kaiserschmarrn aber Crêpes fehlen mir noch. ;D
      Gerngeschehen, freut mich Anregungen zu geben! :)

      schönen Abend auch dir!

      Löschen
    2. Hi :)

      Ein Rezept für Crêpes hatte Nora vor Kurzem gepostet:

      http://voras-vegan-way.blogspot.de/2013/02/superflaumige-crepes-nur-vier-zutaten.html

      War mir nur gerade eben auf/eingefallen.

      Liebe Grüße,
      Greg:)r

      Löschen
    3. Hallo :)
      Oh super, danke. =)

      Liebe Grüsse zurück!

      Löschen
  2. ohhh lecker! ich liebe kaiserschmarrn! Mmh... das ist ne gute idee für morgen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spass beim Ausprobieren! :)

      Löschen
  3. Mhhhhjmmm, sieht der lecker aus!
    Alles Liebe,
    Nora

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt klasse aus!
    Ohne Zucker passt der sogar in meine Fastenzeit, den gibt es also demnächst mal :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ja ich denke das sollte gut reinpassen. Agavendicksaft geht sicher gut um das ganze zu süssen oder Banane...
      :) Viel Spass beim Probieren.

      Löschen